born 1960 in linz, lives in vienna.
1979–86 studies in the history of art and classical archeology at the university of salzburg and at the art institute of chicago.

2007–13 professor of media art, academy of fine arts (hgb), leipzig (mass media research and art in public media space).
member of the “advisory council for photography” of the federal chancellery of austria 2017-20, since 2020 board member of “bildrecht”, i.a.
member of the vienna secession.

awards | scholarships | residencies

  • 1986
  • förderungspreis der salzburger wirtschaft.
    1989
  • auslandsstipendium rom des bundeskanzleramtes.
    1990
  • würdigungspreis für künstlerische fotografie des bundesministeriums für unterricht und kunst.
    1993
  • auslandsstipendium paris des bundeskanzleramtes.
    1994
  • anni und heinrich sussmann stipendium.
  • auslandsstipendium new york des bundeskanzleramtes.
    1997
  • staatsstipendium für künstlerische fotografie.
  • preis des landes vorarlberg, 25. österreichischer grafikwettbewerb innsbruck.
  • förderungspreis für bildende kunst der stadt wien.
    1998
  • artist-in-residence, art omi, new york.
    2000
  • artist-in-residence, komponistenforum mittersill.
  • jelovica prize, world festival of art on paper, kranj.
    2001
  • preis des landes oberösterreich, 27. österreichischer grafikwettbewerb innsbruck.
  • oberösterreichischer landeskulturpreis für künstlerische fotografie.
    2003
  • ankaufspreis, 28. österreichischer grafikwettbewerb innsbruck.
    2004
  • auslandsstipendium fujino/tokio des bundeskanzleramtes.
  • gaststipendium, villa stoneborough-wittgenstein/thomas-bernhard-archiv, gmunden.
  • würdigungspreis für bildende kunst der stadt linz.
    2005
  • auslandsstipendium london des bundeskanzleramtes.
    2013
  • preis des landes oberösterreich, 33. österreichischer grafikwettbewerb innsbruck.
    2015
  • ankaufspreis, 34. österreichischer grafikwettbewerb innsbruck.

works in national and international public and private collections.